Heilungszeugnisse - Gottes Absicht für ältere Menschen

Valja war etwa im Alter von 60 in der Jenaer Klinik aufgrund hohen Blutdrucks gestorben. Mehrfach versuchten die Ärzte sie zu reanimieren, aber ohne Erfolg und konnten nur noch ihren Tod feststellen. Daraufhin bedeckten sie Valja mit einem Tuch und ließen sie in dem Zimmer liegen. Der eine Arzt ging um den Bericht zu schreiben und die Familienangehörigen zu benachrichtigen.
Es war etwa 10-11 Uhr am vormittag und ich begann in Zungen zu beten ohne zu wissen wofür. Wenn der Heilige Geist mir zeigt zu beten, dann tue ich es, egal was ich gerade z.B. im Haushalt tue. Dieses intensive Gebet ging etwa eine Stunde. Am Nachmittag rief mich Valjas Tochter an und erzählte, der Arzt hätte ihr gesagt, ihre Mutter war tot und ist wieder zurück zum Leben gekommen. Sie verstand gar nicht richtig, was los war und der Arzt meinte. Dann bat sie mich, ihre Mutter in der Klinik zu besuchen, da sie in Westdeutschland wohnt und nicht kommen konnte.
Als ich dann Valja besuchte, wollte sie mit mir alleine sprechen, weil es wohl viele Leute nicht verstehen und sie auslachen würden. Sie war bereits seit 3 Jahren Mitglied in meiner Gemeinde und wollte es daher mir erzählen. Sie sagte: "Ich war tot, ich habe meinen Körper verlassen und gesehen, wie die Ärzte versucht haben mich zu reanimieren. Ich habe alles gehört, was gesprochen wurde und wollte selbst etwas sagen, musste aber merken, dass sie mich nicht hören konnten. Als sie dann das Zimmer verlassen hatten, hörte ich deine Stimme, wie du in Zungen für mich gebetet hast." Sie konnte sogar eindeutig Worte aus dem Gebet in Zungen wiedergeben.
Dann kam ihr meine Predigt in den Sinn, in der es darum ging: 'Wenn ihr in einer schweren Situation seid und ruft nur den Namen Jesus, dann bekommt ihr Errettung'. Als sie sich nun da liegen sah und anfing zu rufen: "Jesus, Jesus, Jesus!" fuhr sie zurück in ihren Körper. Dann erwachte sie, nahm das Tuch von sich, stand auf, öffnete die Zimmertür und betrat den Klinikflur. Die Schwester sah sie und schrie laut vor Angst, da sie Valja tot glaubte. Durch diesen Schrei kam auch der Arzt nach draußen, welcher gerade am Bericht schrieb, und war ebenfalls geschockt. Sie sagten dann zu ihr: "Ihnen geht es nicht gut!", aber Valja meinte, dass es ihr gut ginge. Daraufhin maßen sie erneut den Blutdruck, dieser war aber im normalen Bereich. Valja ist nun 68 Jahre alt und fest im Glauben.

Irmgard lernte ich vor 13 Jahren kennen und vor etwa 5 Jahren bekehrte sie sich. Sie hatte eine sehr schwere Hautkrankheit an den Beinen und ich durfte vor 4 Jahren für die Heilung beten. Einen Monat später war sie von der schweren Hautkrankheit geheilt.
Später brach sie sich ihre Hüfte, aber einen Monat später war die Hüfte wieder vollständig geheilt. In diesem Alter ist auch das ein echtes Wunder. Nun ist sie bereits 96 Jahre alt.

 

 

 

Peter war mit 82 Jahren schwer herzkrank und die Ärzte schickten ihn nach Hause, da sie ihm nicht helfen konnten. Eine Operation war nicht mehr möglich, da das Herz die Narkose nicht überstanden hätte. Ich lud ihn daraufhin zum Heilungsgottesdienst zu uns ein. Er hatte große Freude und nach dem Gottesdienst kam er zum Aufruf für Heilungsgebet nach vorne. Als wir die Hände auflegten und für ihn beteten, fühlte er eine Bewegung im Herzen und wie eine Wärme durch seinen Körper strömte und er geheilt wurde.
Mit 85 Jahren wurde Blutkrebs diagnostiziert und wir beteten wieder zusammen. Er sagte: "Ich glaube, weil ich die Heilung des Herzens durch Gebet erlebt habe." und wurde darauf geheilt. Nun ist er bereits 93 und fühlt sich gut und bewältigt sein Leben selbstständig.

Anneliese kenne ich nun etwa 14-15 Jahre. Sie war zwar davor bereits gläubig, aber hatte Jesus noch nicht in ihr Herz aufgenommen. Schon sehr lange hatte sie chronisches Asthma, als ich dann aber vor etwa 10 Jahren für sie beten durfte und sie ihr Leben Jesus gab, betete ich auch für Heilung. Seitdem hat sie keinerlei Beschwerden mehr und lebt weiter. Sie ist nun 86 Jahre alt.

 

 

 

Frau Hänsche war im Alter von 89 aus Berlin zu mir gekommen, weil sie gehört hatte, dass wir für Kranke beten und fest daran glaubt. Sie hatte Probleme mit ihrer Hüfte und sagte, dass sie gerne bis zum Ende ihres Lebens zu Hause bleiben und kein Pflegefall werden möchte und dafür Gebet braucht.
Zu dieser Zeit zeigte mir der Heilige Geist, weil ich in Stadtroda wohne und sie in Berlin, dass wenn sie so einen weiten Weg im Glauben gekommen ist, dass sie dann Heilung empfangen wird. So betete ich nach ihrem Herzenswunsch und sie empfing die Heilung.
Mit 93 Jahren hatte sie dann Lungenkrebs und die Ärzte gaben ihr noch 3 Monate zu leben. Doch wieder bat sie uns zu beten und wurde daraufhin noch 95 Jahre alt und starb dann.

Diese kleine Mädchen aus Rumänien saß im Rollstuhl. Sie besuchte mit ihrer Familie Glaubensgeschwister in Gutmannshausen. Ihre Familie hörte, dass ich für Kranke bete und bat mich für sie zu beten. Ihre Mutter und auch ihre Geschwister bekehrten sich in dieser Zeit und nach dem Gebet nahm ich das Mädchen bei der Hand und wir begannen gemeinsam zu laufen.

 

 

 

Helene lernte ich 2009 kennen. Zuerst wollte sie Gebet für ihren Enkelsohn, daraufhin festigte sich unsere Beziehung. Im Laufe der Zeit durfte ich für verschiedenste Krankheiten für sie beten und sie wurde geheilt. Auch ihr Sohn und zwei Enkel bekehrten sich.
Dann war aber einmal ihre damals 12 Jahre alte Katze krank, die sie sehr lieb hat. Die Tierärztin sagte, es ist Zeit für die Katze zu sterben. Helene war darüber sehr traurig und sagte zu mir ganz ernst: "Wenn die Katze tot ist, dann sterbe ich auch." Die Katze lag bereits fast tot unter dem Tisch mit fahlen Augen und kalten Ohren. Weil ich Helene so traurig sah, als würde sie alles verlieren, sagte ich: "Ok, ich bete für deine Katze." Daraufhin fragte sie mich, ob man denn überhaupt für Tiere beten darf. Dann sagte ich: "Gott hat die Tiere auch geschaffen und sie gesegnet und ihnen gesagt, sie sollen wachsen und sich vermehren."
Dann fing ich an etwa 20 Minuten in Zungen für die Katze zu beten und plötzlich merkte ich, wie ihre Augen wieder lebendig wurden und der Körper warm wurde. Bis heute lebt die Katze noch, ist nun 16 Jahre alt und die Tierärztin versteht es nicht.

Im Laufe der Zeit habe ich dann auch Verbindung mit 3-4 anderen älteren Menschen gehabt und ich fragte dann: "Mein Gott, warum hast du immer ältere Menschen in mein Leben gebracht?" Der Heilige Geist offenbarte mir dann, dass die Leute nun in einem Alter sind, in dem sie eigentlich schon gestorben wären, aber dass er für jeden einzelnen die Gebete gehört hat und geheilt hat von verschiedensten Krankheiten. Er wollte mir damit zeigen, dass wenn er alte Menschen und sogar eine Katze heilt, wie viel mehr hat er dann Interesse auch junge Menschen zu heilen. Einmal hat mich Helene gefragt, wieso die Katze geheilt wurde. Daraufhin sagte ich, dass die Katze nicht gezweifelt hat, wie es Menschen häufig tun.
Diese Zeugnisse sind längst nicht alles, was ich in meinem Dienst erlebt oder gesehen habe. Nach Valjas Tod und Rückkehr zum Leben sind noch 4 weitere Personen zurück zum Leben gekommen. Zuletzt war es Wolodja, welcher sogar 25 Minuten tot gewesen ist.

Soja